Die Inhalte dieser Site werden nur mit eingeschaltetem JavaScript optimal angezeigt.

   
 
 
|  zurück  |
  

Aus: Heimatbrief, Heft 1-02
Ausbildungserfolg von Steinmetz- und Steinbildhauermeister Gunnar Ravn

Valentin Andreae aus Niederzwehren als bester Steinbildhauer Deutschlands ausgezeichnet

von Heinrich Kleim

In Fachzeitschriften und in der Kasseler Presse wurde im Januar 2001 berichtet, daß Valentin Andreae 1. Bundessieger der Handwerksjugend beim praktischen Leistungswettbewerb wurde. Wir besuchten die in Niederzwehren ansässige Werkstatt von Steinmetzmeister und Heimatfreund Gunnar Ravn, wo Valentin Andreae von 1999 bis 2001 eine Steinmetzlehre absolvierte. Wir sprachen mit ihm und Gunnar Ravn über seine Ausbildung und seine weiteren Pläne.

Schon in der Kasseler Waldorfschule habe er sich mit Steinmetzarbeiten beschäftigt und erste Erfahrungen mit dem Werkstoff "Stein" gemacht. Seine künstlerische Neigung und gestalterische Begabung konnte er bei seiner Ausbildung im Niederzwehrer Betrieb entfalten. Auch seine Eltern - der Vater ist Theatermaler - unterstützten ihn bei seiner Berufswahl, und so fand er bei Steinmetz- und Steinbildhauermeister Gunnar Ravn einen Ausbildungsplatz, wo er kreativ tätig sein konnte. Da es in Kassel keine Berufsschulklasse für Steinbildhauer gibt, mußte Valentin Andreae dreimal im Jahr an einem Blockunterricht an einer Berufsschule in Mainz für 10 Wochen teilnehmen. Hier fand auch die überbetriebliche Ausbildung von 4 Wochen jährlich statt. Dabei wurde er an Steinarbeiten für den Fassaden- und Treppenbau ausgebildet. Auch das Belegen von Fußböden mit Naturstein gehörte in das Programm der Berufsschule. Seine eingereichte Arbeit, die zum Siegermodell erklärt wurde, ist eine Skulptur, die einen Bildhauer bei der Arbeit zeigt. Er hat sie "Nutze den Tag" genannt. Nach seinem Erfolg als 1. Bundessieger der Handwerksjugend möchte er auch an einer Berufsolympiade teilnehmen, die in der Schweiz durchgeführt wird.

Das Ziel von Valentin Andreae ist die Meisterprüfung, die er nach drei Gesellenjahren ablegen kann. Weiterlernen möchte er in der Kasseler Werkakademie für Gestaltung und vielleicht einmal als Berufsschullehrer andere ausbilden. Zur Zeit erwartet er seine Einberufung zur Bundeswehr.

Wie Steinmetz- und Bildhauermeister Gunnar Ravn im Gespräch ergänzte, habe er schon immer Auszubildene in seinem Betrieb aufgenommen. Dabei wären 1988 ein Landessieger von Hessen und 1985 ein Bundessieger hervorgegangen. Bei Ausstellungen und Wettbewerben, die in verschiedenen Städten der Bundesrepublik stattfanden, hätten seine Ausstellungsstücke zahlreiche Preise errungen.

Mit der Auszeichnung von Valentin Andreae als bester Steinbildhauer im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend unterstreicht Heimatfreund Gunnar Ravn den hohen Stand seiner Ausbildung. Ihm und seinem Team wünschen wir weiterhin guten Erfolg und gratulieren Valentin Andreae zu der hohen Auszeichnung.



        
Zur Person
Grabmale
Bildhauerarbeiten
Lebens-Art
Symbole/Schriften
Wettbewerbe
Presse
Fragen & Antworten
Links
Kontakt
Impressum